Kategorien
Allgemein

buch Buch!

Buchholz in der Nordheide

Durch Corona bedingte Einschränkungen betreffen auch die Medienausleihe. Die Stadtbücherei Buchholz und f·e·e haben gemeinsam Möglichkeiten gefunden, dass Menschen Bücher ausleihen können, wenn sie sie nicht selbst abholen können. Ab 22. März 2021 gibt es zwar wieder einen (eingeschränkten) Zugang zur Stadtbücherei, aber der Büchereilieferdienst bleibt bestehen für Menschen, die darauf angewiesen sind.

Buch‘ ein Buch und ein ehrenamtlicher Lieferdienst bringt die bestellten Medien ans Haus. Einzelheiten hierzu können bei den Links unten nachgelesen werden.

fee-buchholz.de/projekte/buecher-lieferdienst/
webportal-stadtbuecherei.buchholz.de/

Es macht mir Freude nicht nur durch regelmäßiges Stadtradeln zu versuchen fit zu bleiben und die Umwelt zu schonen. Die Freude der Besteller*innen – wenn ich bei ihnen klingele – macht mir mehr als doppelt so viel Freude.

Frank Merla, Buchholz-Holm-Seppensen

Stadtbücherei Buchholz
Stadtbücherei Buchholz
Foto „free Library“ in Holm-Seppensen, Pappelweg
Wikipedia: Liste öffentlicher Bücherschränke in Niedersachsen

Kategorien
Allgemein

Just-in-time

Kaum in Buchholz angekommen, begann es schon ein wenig zu regnen. Kurz vor dem ersten Ziel kam es zu einem Regenschauer, dem ich glücklicherweise entkommen konnte: Ich konnte mich in einem frei zugänglichen Carport unterstellen.

Kategorien
Allgemein

Geschäftsvorfall an Kunden

Vor vielen Jahren wurden bei Banken und Sparkassen Bargeldautomaten eingeführt und es dauerte nicht lange, bis mit Panzerglas gesicherte Kassenboxen abgeschafft wurden. Meine Kinder haben schon keine Kassenboxen mehr kennengelernt.
Bei der Stadtbücherei in Buchholz wurden Ein- und Ausleihen schon seit Längerem digital erfasst, aber durch das Bibliothekspersonal. Jetzt wurden zwei Terminals geschaffen, die von den Lesenden zu bedienen sind – aber nicht von jenen, die den Lieferdienst beanspruchen. Heute bekam ich wie gewohnt eine Tasche, mit offensichtlich von den Bibliothekarinnen ausgebuchten Medien.

Kategorien
Allgemein

denn man tau!

Hochdeutsch: „Dann mal zu!“ So ähnlich dachte ich, als ich heute Mittag einen Lieferauftrag bekommen hatte. Sehr nötig war der Zuspruch nicht, schon gar nicht, nachdem ich den Buchholzer Berg hinauf geschafft hatte. So habe ich den Spruch im Stillen beantwortet: „Ick bün all dor“. Weit hatte ich es zur Stadtbücherei und Lieferadresse nicht mehr.

Kategorien
Allgemein

Radfahrer absteigen

Natürlich ist auf Verkehrsschildern wenig Platz, aber ich finde, dass der Ausdruck unglücklicherweise beispielgebend sein kann. Für mich sind Radfahrer Menschen, die nach oben buckeln und nach unten treten. Ich ziehe es vor, als Fahrradfahrer bezeichnet zu werden. Die Brücke über die Bahnstrecke Hamburg-Bremen ist zwar für Autofahrer wieder freigegeben, aber ein Fußgängerstreifen ist nach wie vor gesperrt und so heißt es „Radfahrer absteigen“.

Ich hoffe nur, dass ich mit meinem Stehenlassen des Autos zur Enkeltauglichkeit beitrage. Na, jedenfalls habe ich in dieser Woche zweimal Bücher ausgefahren – wenn auch mit Schiebeintermezzi; mein Akku war in Reparatur.

Kategorien
Allgemein

Urlaubsende

Heute gab es wieder nette Überraschungen. Ich hatte Eigenbedarf an Lesestoff und beim Verbuchen meiner Ausleihe erfuhr ich, dass die Stadtbücherei vom 27.09. bis 05.10.2021 wegen Umbaus (Die Bücherei bekommt einen neuen Ausleihbereich mit „Selbstverbuchungsterminals“) geschlossen sein wird. Außerdem wurden mir unverhofft zwei Taschen Bücher zum Ausliefern angedient. Natürlich habe ich die gern übernommen. Bei der Auslieferungsfahrt – natürlich per Fahrrad – traf ich ein Wohnmobil an, siehe Foto unten. Ein Glück, dass ich mit meinem Fahrzeug nicht auf eine Autobahn darf! So bleiben mir Stress durch Stau, Lärm und Abgase erspart. „Ich komme überall hin mit meinem kleinen Ding.“ (Das war einmal ein Werbespruch der HADAG.)

Kategorien
Allgemein

Urlaub mit High Heels

Der Bücherdienst hat eine Sommerpause verpasst bekommen. Das hat keinen Zusammenhang mit der Baustelle auf der Brücke über die Bahnstrecke Hamburg-Bremen. Aber als Fahrradfahrer bin ich gehalten abzusteigen, wenn ich den für Fußgänger freigehaltenen Durchlass passieren möchte. Da habe ich doch heute etwas an der besagten Brücke entdeckt, das mir beim Fahren bisher entgangen war.

Kategorien
Allgemein

1-7

Auf meiner heutigen Tour bin ich auch Kindern im Alter von 1 – 7 Jahren begegnet. Eins davon hopste auf einem Trampolin und textete mich voll. Leider habe ich nichts verstanden. Womöglich war es wohl eher ein Selbstgespräch – der Erwachsene in Hintergrund kehrte uns den Rücken zu, hockte im Beet und beteiligte sich nicht an der Konversation. Kinderfreundlicher finde ich dann schon, wenn Wiedererkennungshilfen angebracht werden, damit Kinder, die noch nicht lesen können, leichter nach Hause finden können.

Kategorien
Allgemein

Mal mit Blümchen

Die Pausen zwischen den Einsätzen werden immer länger. Das Stadtradeln ist vorbei und es regnete leicht. Da kam es mir ganz recht, dass mir meine Frau ihr Auto für den Lieferdienst zur Verfügung stellte. Mein Auto ist zurzeit an meine Kinder ausgeborgt.

Kategorien
Allgemein

One bag only

Heute war es genau so, wie ich mir den Bücherdienst ausmalte, bevor ich mich verpflichtete. Ich war wegen des Stadtradelns mit dem Fahrrad zwischen Dangersen und Steinbeck unterwegs, als mich der telefonische Auftrag per Smartphone erreichte. Ich konnte den Bücherbeutel mit auf meine Heimreise nehmen. Ein strahlendes Lächeln war mir indes nicht beschieden, weil ich wohl wegen der glücklichen Umstände noch zu früh, vor der Mittagspause, dran war. Regen ist nicht vorhergesagt. So riskierte ich nicht, dass die Bücher nass werden können.

Kategorien
Allgemein

Book and Ride

Heute beginnen die zwei Wochen des Stadtradelns und ich habe 22 Kilometer in mein Konto eingetragen. Natürlich bedeutet „B+R“ Bike and Ride. 😉

Es werden auch Sonderwünsche erfüllt.