Kategorien
Allgemein

One bag only

Heute war es genau so, wie ich mir den Bücherdienst ausmalte, bevor ich mich verpflichtete. Ich war wegen des Stadtradelns mit dem Fahrrad zwischen Dangersen und Steinbeck unterwegs, als mich der telefonische Auftrag per Smartphone erreichte. Ich konnte den Bücherbeutel mit auf meine Heimreise nehmen. Ein strahlendes Lächeln war mir indes nicht beschieden, weil ich wohl wegen der glücklichen Umstände noch zu früh, vor der Mittagspause, dran war. Regen ist nicht vorhergesagt. So riskierte ich nicht, dass die Bücher nass werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.